Loungemöbel für die Terrasse

Loungemöbel für die Terrasse

Seit einiger Zeit profitieren Baumärkte und die Gartenbranche von guten Wachstumsraten beim Umsatz. Auch in diesem Jahr zählt die Branche mit einem Quartalswachstum von rund 42 % zu den Gewinnern. Die Gründe für den Boom sind vielfältig. Der Wunsch nach eigener Lebensmittelversorgung mag diesem Trend geschuldet sein. Krisenbedingt möchten es sich außerdem zahlreiche Menschen zu Hause gemütlich machen. Terrassenbesitzer funktionieren die verfügbare Fläche deshalb immer häufiger zur Lounge um. Wertige Möbel sind Pflicht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Terrasse optimal möblieren.

Über Stil und Atmosphäre nachdenken

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Stilrichtungen, bei der jeder Geschmack fündig wird. Die Bandbreite reicht vom Landhausstil mit weiß angestrichenen Möbeln aus Holz bis zur Industrial Ecke mit dunklem Aluminium und Grautönen. Überlegen Sie sich, welche Richtung Sie mit Ihrer Lounge vorgeben möchten. Möbel und Dekoration sollten farblich optimal aufeinander abgestimmt sein. Experten empfehlen, mit Stimmungen zu arbeiten. Ziel ist es, einen Grundton vorzugeben, um den sich Sessel und Tisch harmonisch gruppieren.

terrassenmoebel

Sitzmöbel richtig zusammenstellen

Eine Lounge zeichnet sich durch komfortable Bänke, Sofas, Stühle und Sessel aus. Idealerweise kombinieren Sie mehrere Sitzgelegenheiten in einer Ecke. Diese sollten aus den gleichen oder ähnlichen Stoffen gemacht sein. Dadurch wird ein Bild von Einheitlichkeit vermittelt. Ein gemütlicher Outdoor Loungesessel muss wetterfest sein und aus widerstandsfähigen Rohstoffen bestehen. Greifen Sie auf langlebige Substanzen wie Metall oder Rattan zurück. Im Idealfall wird der Sessel mit den passenden Sitzbänken kombiniert. Selbstverständlich können Sie mit Farben und Formen spielen. Der französische Landhausstil eignet sich für Kombinationen mit Shabby Chic Möbeln. Und industrielle Looks harmonieren mit Holzelementen. Meiden Sie stark gegensätzliche Farbpaare, weil diese oft als unangenehm empfunden werden.

Einen passenden Tisch und Dekoration auswählen

Gemütlichkeit schaffen Sie nur in der Kombination. In einer Sitzecke darf ein passender Tisch deshalb nicht fehlen. Er vervollständigt die Lounge und rundet sie optisch ab. Denn die Tischplatte füllt Freiflächen mit Raum und setzt eigene Akzente. Ein guter Lounge-Tisch sollte folgende Eigenschaften aufweisen:

– weist die gleiche Höhe wie die niedrigste Sitzfläche auf
– ist aus wetterfestem Material gefertigt
– bietet ausreichend Platz für kleine Dekoelemente, Essen und Getränke

Ein Tisch mit gläserner Oberfläche hat den Vorteil, sich leicht reinigen zu lassen. Fassaden aus Holz sind robuster, neigen jedoch schnell zu Flecken und Kratzern. Lassen Sie daher Vorsicht walten. Als Tischdekoration eignen sich dezente Gegenstände wie kleine Blumenvasen, Kerzen, Windlichter oder Schalen.

loungecouch

Diese Stoffe kommen für Loungemöbel infrage

Sitzgelegenheiten für die Terrasse müssen in erster Linie den Anforderungen draußen genügen. Auch bei überdachten Terrassen sollten die Möbelstücke resistent gegenüber Wettereinflüssen sein. Andernfalls drohen sie auszubleichen und an Glanz zu verlieren. Kunststoffe wie Polycarbonat sind resistent, weshalb sie im Outdoor-Bereich Popularität genießen. Sie können alternativ auch Holz verwenden. Mit einer frischen Lackschicht stärken Sie den Schutz des Materials. Geflechte wie Rattan sind ebenfalls ein natürlicher Kandidat für den Außenbereich.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.