Moosbilder – ein besonderer Wandschmuck für Naturliebhaber

Moosbilder – ein besonderer Wandschmuck für Naturliebhaber

Wer sich auf der Suche nach einer besonderen Art der Wandgestaltung befindet, stößt heutzutage vergleichsweise rasch auf Moosbilder. Egal, ob im Rahmen von Messen oder in den Sozialen Netzwerken: Moosbilder sind aktuell besonders beliebt, wenn es darum geht, ein Statement zu setzen.

Doch was ist eigentlich so bezaubernd an den Bildern mit dem natürlichen Touch? Wieso kann es sich lohnen, die verschiedenen Exemplare nicht nur im privaten Haushalt, sondern auch im gewerblichen Bereich einzusetzen?

Die Vorteile, die sich mit Moosbildern verbinden lassen, zeigen sich auf unterschiedlichen Ebenen und sollten bei der Suche nach einer kreativen Wandgestaltung definitiv berücksichtigt werden.

Pflanzenbilder und die Farbe Grün – eine besondere Kombination

Moosbilder kommen klassischerweise in der Farbe Grün daher und verfügen dementsprechend über das Potenzial, die Stimmung ihrer Betrachter positiv zu beeinflussen. Ein Blick auf die Erkenntnisse der Farbenlehre zeigt, wie beruhigend sich dieser Farbton auf die Psyche eines Menschen auswirken kann. Umso besser, dass im Zusammenhang mit Pflanzenbildern beziehungsweise Moosbildern in der Regel auf ein besonders sattes Grün gesetzt wird.

Der positive Farbeindruck wird im Falle der Moosbilder zusätzlich durch harmonische Formen ergänzt. Denn: das Moos wächst hier – ebenso wie auf dem Waldboden – vergleichsweise rund und gibt dem Betrachter so die Möglichkeit, im stressigen Alltag zur Ruhe zu kommen.

Moosbilder in unterschiedlichen Größen

Aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach Moosbildern werden diese mittlerweile in vielen verschiedenen Größen hergestellt. Heutzutage stellt es dementsprechend kein Problem dar, mit Hilfe eines solchen Bildes entweder einen Akzent zu setzen oder eine komplette Wand auszustatten.

Welche Größe im individuellen Fall am besten dazu geeignet ist, ein Zimmer zu verschönern, ist im Wesentlichen von dessen Größe und der allgemeinen Gestaltung abhängig. Grundsätzlich gilt: je größer die Grundfläche, umso größer „darf“ auch das Pflanzenbild sein. Somit besteht nicht die Gefahr, dass die betreffende Wand allzu erdrückend auf den Betrachter wirkt.

Wer sich für ein Moosbild in der passenden Größe entschieden hat, profitiert von einem modernen Accessoire, das es ermöglicht, ein Stück Natur in die eigenen vier Wände zu holen. Wahlweise können natürlich auch mehrere kleinere Bilder zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeführt werden. Hier entscheidet in der Regel der persönliche Geschmack des Betrachters.

Wie pflegeintensiv sind Moosbilder?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei einem Moosbild um ein Stück Natur, das in die eigenen vier Wände transportiert wird. Dementsprechend erklärt es sich von selbst, weswegen das Moos auch in regelmäßigen Abständen gegossen werden sollte. Nur so kann dafür gesorgt werden, dass einem ergiebigen Wachstum nichts im Wege steht.

Hierbei handelt es sich übrigens um eine weitere Besonderheit der Moosbilder: jedes Konstrukt stellt ein individuelles Kunstwerk dar. Die Pflanzen wachsen so auf natürliche Weise und werden zum Unikat.

Welche Räumlichkeiten können mit einer Mooswand ausgestattet werden?

Grundsätzlich lässt sich eine Mooswand beziehungsweise ein Moosbild sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich integrieren. Egal, ob Wohn- oder Schlafzimmer: die besondere Atmosphäre, die von einer Mooswand oder einem Moosbild ausgeht, lässt sich nur schwer in Worte fassen.

Gleichzeitig lassen sich die verschiedenen Accessoires aufgrund des charakteristischen, satten Grüns In der Regel mit allen Einrichtungsstilen kombinieren. So stellt es ebenso wenig ein Problem dar, mit einer Mooswand einen warmen Gegenpol zum minimalistischen Einrichtungsstil zu schaffen, wie klassisches Vintage-Wohnen auf besonders harmonische Weise durch das satte Grün zu ergänzen.

Kurz: Moosbilder eignen sich für dazu, alle Räumlichkeiten, inklusive Büros und Praxen, aufzuwerten und werden daher sicherlich auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, psychologische, optische und funktionale Vorteile miteinander zu verbinden

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.