Einrichtungstrends und Farben im Frühling 2020

Einrichtungstrends und Farben im Frühling 2020

Beim Frühjahrsputz bietet sich die wunderbare Gelegenheit, den eigenen Einrichtungsstil immer wieder zu hinterfragen. Entsprechen die jeweiligen Möbel noch dem individuellen Geschmack? Gibt es neue Trends, bei denen es sich lohnt, sie zu verfolgen? Und welche Farben sind in der aktuellen Saison eigentlich angesagt?

Fest steht: gerade jetzt macht es besonders viel Spaß, seinen eigenen Wohnstil auf ansprechende Weise neu zu erfinden.

Eine besonders wichtige Rolle spielen in diesem Zusammenhang die verschiedenen Designs und Farbzusammenstellungen. Wer sich ein wenig mit den aktuellen Trends befasst, stellt schnell fest, dass hier teilweise deutliche Stilbrüche stattfinden dürfen. Während es in den vorangegangenen Jahren noch aktuell war, möglichst harmonisch zu mischen, steht nun auch einem vergleichsweise bunten Farbmix nichts mehr im Wege. Dasselbe gilt übrigens auch für die Kombination unterschiedlicher Materialien. Egal, ob Leder im Mix mit Glas oder Holz kombiniert mit Edelstahl: die Möglichkeiten waren selten vielseitiger als heutzutage!

Ein klassischer Allrounder: Pastell!

Zugegeben: Hierbei handelt es sich um keinen klassischen Trend des Jahres 2020. Pastellfarben gehören für viele Einrichtungsfans schon lange zum Frühling wie die ersten Sonnenstrahlen. Wer sich dementsprechend auf der Suche nach einer weitestgehend klassischen, schlichten Möglichkeit befindet, seine Wohnung frühlingsgerecht einzurichten, kommt hier voll auf seine Kosten.

Vor allem zarte Grün- und Gelb Töne können dabei helfen, die Vorfreude auf die wärmeren Temperaturen zu steigern. Dies geht natürlich vor allem dann, wenn parallel dazu große Fenster dafür sorgen, dass einer Durchflutung das Raumes mit Sonnenlicht nichts mehr im Wege steht.

Welche Pastelltöne jedoch im Detail verwendet werden, ist hauptsächlich vom persönlichen Geschmack abhängig. Auch Akzente in leichtem Rosé im Mix mit klassischem Weiß können dabei helfen, ein Zimmer deutlich größer wirken zu lassen. Hier lässt sich dann ein angenehmer Stilbruch mit verwandten Farben, wie zum Beispiel einem satten Rot, hervorrufen.

Glas in zahlreichen Varianten

Transparenz im Mix mit den passenden Accessoires scheint im Frühjahr 2020 wichtiger zu sein, denn je. Umso besser für die Bewohner kleinerer Wohnungen! Denn: gerade mit Glas und transparenten Elementen lassen sich immerhin tolle Effekte erzeugen, die nicht nur modern, sondern auch raumvergrößernd wirken können.

Besonders beliebt sind hier nach wie vor Glastische in unterschiedlichen Varianten und Schränke mit Glaselementen. Auch beleuchtete Vitrinen können – gerade an lauen Frühlingsabenden – dafür sorgen, dass die Wohnung in einem besonderen, wohnlichen Glanz erstrahlt.

Natürliche Materialien für ein freundlicheres Ambiente

Im Frühjahr stehen helle Farben mehr denn je im Fokus. Kein Wunder! Immerhin handelt es sich hier um die perfekte Zeit, ein freundliches, lebensbejahendes Flair zu unterstreichen! Umso besser, dass der Markt eine besonders breitgefächerte Auswahl mit Hinblick auf helle Holzsorten bietet.

Egal, ob beispielsweise Birke, Ahorn oder Erle: die Möglichkeiten, das eigene Zuhause entsprechend auszustatten, sind extrem vielseitig. „Netter Nebeneffekt“: die natürlichen Materialien erfüllen den Raum auch häufig mit einem besonders angenehmen Duft!

Je nach Holzart handelt es sich bei den entsprechenden Produkten oft um wenig pflegeintensive Accessoires. Auch mit Hinblick auf die verschiedenen Kombinationsideen lassen sich tolle Effekte zaubern. Wer möchte, kann einen Holztisch zum Beispiel super mit einem bunten Blumenstrauß aufwerten.

Metall – klassisch, elegant und dennoch wohnlich

2020 ist das Jahr der metallischen Accessoires… zumindest, wenn Interessierte ihr Augenmerk auf die aktuellen Trends der führenden Designer richten. Stilbrüche, die auffällig und dennoch angenehm sind, sind in vielen Kollektionen längst zum Standard geworden.

So werden metallene Griffe unter anderem mit Holz und Glas kombiniert und avancieren so schnell zu besonderen Highlights. Mit Bedacht ausgewählt und aufeinander abgestimmt entstehen so tolle, harmonische Effekte, auf deren Basis natürlich nicht nur Wohn- und Schlafbereich, sondern auch Badezimmer eingerichtet werden können.

Wer jedoch Respekt vor einem zu „sterilen Ambiente“ hat, sollte gerade mit Hinblick auf den Einsatz von Metall und Edelstahl mit Bedacht vorgehen und die entsprechenden Details lediglich vereinzelt nutzen.

Ein Blick auf den Sommer: Wie angesagt ist der minimalistische Einrichtungsstil?

Schon jetzt scheint es schwer zu sein, sich nicht von der Faszination des minimalistischen Einrichtungsstils anstecken zu lassen. Dementsprechend ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die dazugehörigen Trends auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden, wenn es darum geht, das Maximum aus seinen eigenen vier Wänden zu holen.

Selbstverständlich muss jedoch hier niemand ausschließlich auf Glas setzen. Eine minimalistische Einrichtung kann natürlich auch mit einem Mix aus hellen Farben und Holz realisiert werden. Wer sich hier auf der Suche nach Inspirationen befindet, ist gut damit beraten, sich von dem vorherrschenden Wohnstil der Schweden und Norweger inspirieren zu lassen. Hier gilt: wenig Schnick-Schnack, dafür: gezielte Akzente!

Wahrscheinlich lässt sich anhand dieser Charakteristika auch erklären, weswegen der minimalistische Stil sich gerade im Frühjahr einer solchen Beliebtheit erfreut. Denn: hier bietet es sich regelrecht an, auszumisten und gleichzeitig seinen eigenen Wohnstil neu zu erfinden!

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.