Gartenhäuser individuell gestalten

Gartenhäuser individuell gestalten

Das neue Gartenhaus steht und die ersten Einrichtungsgegenstände wurden schon platziert. Damit das Haus optisch ansprechend ist, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden. Ansprechend gestaltete Wände und kreative Einrichtungsgegenstände machen das Gartenhaus zu einem echten Blickfang.

Bild von garten-akzent.de

Gartenhäuser kreativ gestalten

Früher wurde in Gartenhäusern Blumenerde und Gartengeräte gelagert. Immer öfter kommt die Hütte im Garten zur Entspannung zum Einsatz. Neben Häusern der Marke Eigenbau gibt es auf dem Markt zum Thema Gartenhaus viele Varianten, die zum Beispiel mit Echtglasfenstern, Blumenkästen und anderem Luxus ausgestattet sind. Auch das Gartenpavillon hat seine Vorteile, bietet es doch einen gemütlichen Platz im Freien und einzigartige Designs.
Ob Gartenhaus, Laube oder Pavillon, Walm-, Flach- oder Satteldach: Wer sich kreativ austoben möchte, kann aus zahllosen Stilen, Deko-Varianten und Accessoires wählen. Das Gartenhaus kann mit wenigen Details aufgehübscht oder voll einem Thema gewidmet werden.

Warum nicht? Frische Farben beleben 😉

Stimmung mit Spiegeln schaffen

Spiegel machen den Raum optisch größer und setzen Akzente. Im Gartenhaus erzeugt der passende Wandspiegel schöne Effekte. Er spiegelt die Lichtquellen und lässt den Raum dadurch auch heller erscheinen. In Verbindung mit ein paar Kerzen wird auf diese Weise eine romantische Stimmung erzeugt.
Große Spiegel wirken fast wie ein zweites Fenster. An der richtigen Stelle platziert, spiegeln sie das Fenster gegenüber und setzen dadurch tolle Akzente.

Pflanzen dürfen nicht fehlen

Ob in Körben aus Holz oder in Form ansprechender Gestecke auf der Fensterbank: Pflanzen verschönern jeden Raum und natürlich auch das Gartenhaus. Je nach Stil bieten sich viele verschiedene Pflanzen und Präsentationsvarianten an – von der einzelnen Rose in der Vase bis hin zum Übertopf aus Terrakotta.
Auch Efeupflanzen sind eine gute Option. Sie wachsen in den Winter- und Sommermonaten und verleihen dem Gartenhaus eine natürliche Optik. Wer besonders kreativ sein möchte, kombiniert verschiedene Pflanzen und macht das Gartenhaus zu einem kleinen Biotop.

Ein Faible für Folklore

Gartenhäuser bestehen meist aus Holz und anderen Naturmaterialien. Da bietet es sich an, das gesamte Gartenhaus ganz traditionell zu gestalten – etwa mit Dekoelementen im Folklore-Stil. Gemäß der bayerischen Folklore werden dann zum Beispiel Kuckucksuhr und Kuhglocke platziert oder passende Gemälde aufgehängt, während dem Norden Deutschlands mit Seemannsknoten in allen ihren Variationen Genüge getan wird. Hier hört die maritime Dekoration aber nicht auf. Wer gerne Boot fährt, kann etwa ein Paddel aufhängen oder große Muscheln und Seesterne platzieren. Kurz: Alles, was mit Meer und Booten assoziiert wird, macht sich auch im Gartenhaus gut. Oder es werden Fangnetze aufgehängt, die anschließend mit weiteren Dekostücken verziert werden. Als kleine Meeresdeko für die Kommode bietet sich zum Beispiel eine Glasbodenvase mit Dünengras an.

Gartenhaus-Design aus einem Guss

Die Einrichtung des Gartenhauses muss aus einem Guss sein, denn zusammengewürfelte Dekoelemente erscheinen schnell kitschig. Gedrechselte Holzmöbel und karierte Vorhänge: Es gibt Elemente, die passen einfach zusammen. So lässt sich mit wenig Aufwand ein traditioneller Look zaubern.

Eine weitere Möglichkeit sind mehrteilige Bilder. Die einzelnen Elemente wirken in Verbindung wie ein prächtiges Kunstwerk und verschönern die langweilige Holzwand. Wer möchte, streicht die Wände in passenden Farbtönen – natürliche Farben wie Grün oder helle Brauntöne bieten sich hier besonders an.

Das Gartenhaus nach Themen gestalten

Ein Gartenhaus ist der perfekte Rückzugsort. Hier können sich die Besucher entfalten und ihren Leidenschaften nachgehen. Darum bietet es sich an, das gesamte Gartenhaus in einem Stil zu gestalten. Eine Möglichkeit besteht darin, das Design des Gartenhauses an die Farben des liebsten Sportvereins anzulehnen. Ziervogel- oder Pflanzenzüchter verwirklichen sich, indem sie den Bereich um das Gartenhaus besonders einladend und bunt gestalten. Hier bieten sich viele Möglichkeiten von hochwertigen Vogelhäuschen bis hin zu exotischen Pflanzen an.

Gartenhäuser gibt es natürlich auch in vielen tollen Designs auch fertig – Danke an garten-akzent.de für das Bild

Kreativ- und Arbeitsbereiche toll gestalten

Eine Kreativecke rundet das Gartenhaus ab. Hier können Bücherregale oder Zubehörteile untergebracht werden. Exemplare aus zweiter Hand bringen einen besonderen Retro-Charme mit und beflügeln die Fantasie. Das macht das Gartenhaus zum idealen Ort zum Lesen, Entspannen, Träumen und Philosophieren.
Der Arbeitstisch wird direkt vor dem Fenster platziert, damit das Sonnenlicht auf den Arbeitsbereich fällt. Die Sitzgruppe darf natürlich ebenfalls nicht fehlen, denn schließlich möchten die Besucher sich im Gartenhaus entspannen, gemeinsam Kaffee und Kuchen genießen und interessante Gespräche führen.

Ob Gemälde und Spiegel, folklore Einzelstücke oder maritime Deko: Es gibt viele Möglichkeiten, das Gartenhaus zu dekorieren. Mit unseren Tipps erstrahlt der Rückzugsort im Grünen in neuem Glanz.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.