Was darf im Keller nicht fehlen? Klar, ein Weintemperierschrank

Was darf im Keller nicht fehlen? Klar, ein Weintemperierschrank

Heutzutage sind die klimatischen Bedingungen in den meisten Häusern in den Kellerräumen nicht gegeben, um Weine langfristig zu lagern. Der Keller ist schlichtweg zu warm, um einen edlen Tropfen aufzubewahren. Aus diesem Grund sollten Weinliebhaber, die viel Geld in die Auswahl erlesener Weine investieren, auf jeden Fall ihren Keller mit einem Weintemperierschrank ausstatten, um bei Bedarf in den Genuss eines optimal gelagerten Weins zu kommen. Mit einem Weintemperierschrank ist es möglich den Wein bei einer optimalen Temperatur zwischen +10 °C und +12° C auch über mehrere Jahre hinweg, zu lagern. Darüber hinaus bietet das Gerät eine hervorragende Luftqualität und schützt die Weinflaschen vor schädlichem UV-Licht.

Vorteile von einem Weintemperierschrank

Mit so einem speziellen Gerät werden die exquisiten Weine erschütterungsarm gelagert.
Vorteilhafterweise ist der Weintemperierschrank mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet, der die einströmende Luft reinigt. Dadurch setzen sich in keinem Fall andere Gerüche im Wein ab. Ein weiterer Vorzug ist, dass der Wein optimal bei einer Temperatur zwischen 10 °C bis 12 °C gelagert ist und auch die Luftfeuchtigkeit mit 75 Prozent perfekte Bedingungen für den Wein bietet. Weitere Vorteile sind, dass es egal um welche Jahreszeit es sich handelt, keine Temperaturschwankungen gibt. Der Wein ist zudem vor Lichteinstrahlung geschützt und in jedem Fall optimal gelagert.

Gute Gründe um einen Weintemperierschrank zu kaufen

Üblicherweise bewahren Weinliebhaber mehr als nur eine Weinsorte im Keller auf. Um jeden edlen Tropfen optimal zu temperieren, empfiehlt sich der Kauf von einem Weintemperierschrank. Dieses Gerät vereint im Inneren mehrere Temperaturen und hat deutlich mehr Funktionen als ein einfacher Weinkühlschrank, der immer nur eine Weinsorte optimal kühlen kann. Da der Kellerraum oftmals klein gehalten ist, fehlt es an Platz, um mehrere Weinkühlschränke aufzustellen und dies ist ein sehr guter Grund, um einen optisch ansprechenden Weintemperierschrank zu kaufen, in dem alle vorhandenen Weinflaschen perfekt gelagert sind. Darüber hinaus bietet das Gerät ausreichend Stauraum um bei Bedarf auch noch andere Sachen, wie beispielsweise Zwiebel einzulagern. Dank des Aktivkohlefilters im Inneren nimmt der Wein keine fremden Gerüche an und behält seinen edlen Geschmack.

Weintemperierschrank

Wie viel kostet ein Weintemperierschrank?

Kleinere Geräte gibt es zu einem Preis ab 200 Euro zu kaufen. Modelle, die weniger kosten sind in der Regel qualitativ minderwertig. Größere und sehr gute Weintemperierschränke liegen preislich bei etwa 600 Euro. Abhängig vom Hersteller und dem Modell, kann so ein Gerät auch mehrere Tausende Euro kosten. Bedenkt man jedoch, dass die in einem Weintemperierschrank gelagerten exklusiven Weine einen vielfachen Wert vom Gerätepreis haben können, relativiert sich der Kaufpreis. Hier kann man sich über die verschiedenen Weintemperierschränke informieren.

Tipp: Es empfiehlt sich für ein kleineres Modell bis 20 Flaschen Fassungsvermögen nicht weniger, als 200 Euro in den Kaufpreis zu investieren. Für ein größeres Modell mit etwa 40 Flaschen sollte der Gerätepreis mehr als 600 Euro betragen.

Fazit

Ein Weintemperierschrank sollte in keinem Keller fehlen und ist für jeden Weinliebhaber eine Bereicherung. Die Investition in so ein Gerät lohnt sich in jedem Fall.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.