„Dutch-Design – Was hat es damit auf sich?“

„Dutch-Design – Was hat es damit auf sich?“

Was ist Dutch-Design?

Im Jahr 1993 tauchte der Begriff Dutch Design zum ersten Mal auf. In Mailand wurde, während der internationalen Möbelmesse, von „A new wave of Dutch Design“ gesprochen.

Sicher ist aber, dass die Ursprünge des Dutch Designs noch viel weiter in der Vergangenheit liegen. Schon seit dem 17. Jahrhundert ist Gestaltung und Design ein Teil der holländischen Kultur. Künstler wie Rembrandt oder Vermeer machten sich weltweit einen Namen.

Die Niederlande ist heute ein Land, welches für gutes, modernes Design und bekannt ist. Dutch Design ist beliebter denn je. Aber dieser Stil ist nicht nur Niederländern vorbehalten. Es gibt auch zahlreiche ausländische Dutch Designer, die sich einen Namen gemacht haben. Beispielsweise gibt es Designer aus Japan oder Italien, die den Dutch-Stil repräsentieren.

Das Design aus den Niederlanden sorgt regelmäßig für Aufsehen und ist gefragt wie nie. Es hat sich zu einem Phänomen entwickelt, das weltweit Beachtung findet.

dutch-design

Viele verschiedene Strömungen haben in den vergangenen Jahrzehnten Einfluss auf sowohl die Massenproduktion als auch die Herstellung von Unikaten genommen. Die Liste niederländischer Designer, die international Erfolge feiern und zu bekannten Größen der Szene avanciert sind ist praktisch endlos. Fest steht auf jeden Fall, dass sich die Niederlande nicht verstecken, braucht neben etablierten Designnationen wie Dänemark, Schweden, Italien oder der Schweiz.

Weiterhin findet jedes Jahr zudem in Eindhoven die alljährliche Dutch Design Week statt.

Merkmale des Dutch Designs

Die Niederlande ist für ihr gutes Handwerk bekannt und das nicht nur wegen den beliebten Holzschuhen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch das Dutch Design in der Handwerksnische seine Inspiration gefunden hat. Beispielsweise durch handgefertigtes Leder und dem händischen Schneiden von Futter sowie mit der Entwicklung von Formschauen können Produkte von höchster Qualität entstehen. Die Vorliebe heimische Produkte zu verwenden und die Kreativität der Holländer ergänzen sich zudem optimal.

Dutch Design zeichnet sich vor allem durch den minimalistischen und unkonventionellen Ansatz hervor. Die Designs gelten als innovativ und experimentell. Auch futuristisch ist ein Adjektiv, welches häufig im Atemzug mit Dutch Design genannt wird. Die Kombination von verschiedenen Einflüssen macht diesen Stil besonders.

Ein weiterer, sehr prägender Faktor sind die jungen Designer. Es wird viel Wert auf die Ausbildung der Designer von morgen gelegt. So ist die neue Generation niederländischer Designer bereits darauf erpicht, schönes „Dutch Design“ zu schaffen. Doch nicht nur die Designer tragen ihren Teil dazu bei, die ganze Nation hat Teil an diesem wundervollen Trend. So sichern auch staatliche Unterstützungen für junge Designer den Erfolg vom „Dutch Design“.

modern-dutch-design

Es ist vor allem in der Möbelbranche, in der Modeszene aber auch in der Architektur zu finden. Aber besonders in der Möbel-Branche hat sich das Dutch Design einen Namen gemacht.

Dutch Design Möbel – Was zeichnet diese aus?

Dutch Design findet sich vor allem in der Möbelbranche wieder. Dutch Design Stühle, Dutch Design Esstische und viele weitere holländische Möbel aus Holz sind heiß begehrt.

Das besondere? Die meisten Möbel bestehen, wie es in den Niederlanden üblich und beliebt ist, aus Holz. Genauer gesagt aus Bauholz.

Dutch Design ist sehr vielseitig und deswegen auch nicht so leicht zu charakterisieren. Im Grunde handelt es sich um eine Kombination von verschiedenen Einflüssen und individuellen Können.

Auch spielt die Offenheit der niederländischen Gesellschaft eine Rolle. Auch diese ist an manchen Stellen mehr Schein als Sein, jedoch ist durch einen permanenten Wandel und Dialog in den Niederlanden eine Designszene entstanden, welche Innovation und Kreativität darstellt.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.