Gartenzwerge – Deutschlands liebste Gartendekoration

Gartenzwerge – Deutschlands liebste Gartendekoration

Gartenzwerge als Gartendekoration gibt es seit ewigen Zeiten. Für viele Menschen haben die Gartenzwerge Kultstatus. Für Sammler gibt es alle erdenklichen Variationen. Bei jeder Gelegenheit werden neue Gartenzwerge gekauft und in den Garten gestellt. Schon im 17. Jahrhundert wurden Gartenzwerge gefertigt. Damals vorwiegend aus Sandstein oder Marmor hergestellt, werden die modernen Gartenzwerge heutzutage aus Kunststoff gefertigt. Sie sind robust und witterungsbeständig und vor allem preisgünstig. Handgefertigte Gartenzwerge, die außerdem von Hand bemalt sind, haben eben ihren Preis.

Die rote Mütze, der weiße Bart und die Schürze sind die Merkmale der Gartenzwerge.

Die Form der Gartenzwerge variiert in allen erdenklichen Posen. Die klassischen Gartenzwerge haben eine Schaufel oder einen Schubkarren in der Hand. Als kleine Beleuchtung dienen Gartenzwerge mit einer Petroleumlampe.

Ein Bauerngarten ohne die lustigen Gartenzwerge ist nicht mehr wegzudenken. Hier gehören sie einfach dazu. Schließlich sind sie nach der Meinung ihrer Befürworter, die guten Geister eines Gartens. Aus Terrakotta gefertigt unterstreichen sie den rustikalen Charakter eines Bauerngartens und man könnte sie fast schon als Kunsthandwerk bezeichnen. Selbst an Teichen neben Enten und Fischen stehen kleine Gartenzwerge. Es gibt sie aber nicht nur in kleineren Ausführungen, große Gartenzwerge mit einer Höhe von 120 Zentimeter fanden auch schon ihre Bestimmung im Garten oder auf der Veranda.

Aber die Zeiten der Gartenzwerge, wie sie in Deutschland seit Jahrhunderten in die Gärten gestellt wurden, sind anscheinend vorbei. Äußerst kuriose Darstellungen, wie ein erstochener Gartenzwerg oder ein rauchender Zwerg auf einer Sonnenliege, erobern den deutschen Markt für Gartenzwerge. Echte Fans jedoch werden bei der klassischen Variante wohl bleiben.

Etliche Firmen haben sich auf die Produktion von Gartenzwergen festgelegt. Schließlich ist die Nachfrage groß in Deutschland. Kleinere Firmen haben meist noch einen echten Bezug zu den Gartenzwergen und die Herstellung dieser Wichtelmänner ist außerdem noch ein Hobby. Diese Firmen bieten Gartenzwerge an, die aus gebranntem Ton hergestellt wurden. Danach werden sie liebevoll mit Hand bemalt. Da die Gartenzwerge schließlich Handarbeit sind, ist jeder Zwerg anders. Auch die Farben variieren von Zwerg zu Zwerg. Somit besitzt jeder Kunde fast schon ein Unikat.

Mag es noch so viele Ausrutscher in der Gestaltung eines Gartenzwerges geben, der klassische, liebe und nette Gartenzwerg kommt wohl nie aus der Mode.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.