Fußbodenheizung: Vor- und Nachteile

Fußbodenheizung: Vor- und Nachteile

Fußbodenheizungen werden immer beliebter. Dabei bieten Fußbodenheizungen viele Vorteile wie beispielsweise die Kombination von warmen und stilvollen Böden. Jedoch sind diese nicht für jeden Haushalt gedacht. Was sind wesentliche Gründe für und gegen die Anschaffung einer Fußbodenheizung? Wie genau funktioniert es und für wen ist eine Fußbodenheizung geeignet?

Vorteile einer Fußbodenheizung

Für die Anbringung einer Fußbodenheizung sprechen viele Gründe. Bei einer Fußbodenheizung ist sichergestellt, dass man zu jeder Zeit einen angenehm warmen Boden hat. Bei der Anbringung einer Fußbodenheizung fließt warmes Wasser durch die Anlage und sorgt in einem Umwandlungsprozess für eine angenehme Wärme.

Fußbodenheizungen sind zudem nicht sichtbar und können an stilvollen Böden angebracht werden. Das ist unter anderem platzsparend, weil keine oder weniger Heizkörper verbaut werden müssen.

verlegen-fussbodenheizung

Der Luxus einer Fußbodenheizung bietet vor allem die Möglichkeit, auch barfuß durch das Haus zu laufen und ist auch für Sockenliebhaber bestens geeignet, die es warm mögen.

Daneben ist die Fußbodenheizung auch für umweltbewusste Hausbesitzer eine gute Alternative, da sie gegenüber herkömmlichen Heizungen sehr energieeffizient ist.

Wer sein Zuhause sauber halten möchte, sollte auch auf Fußbodenheizungen setzen, da durch die Wärme weniger Bakterien, Staub und Ähnliches entstehen. Somit kann im besten Fall Aufwand bei der wöchentlichen Reinigung der eigenen vier Wände gespart werden.

Nachteile einer Fußbodenheizung

Die andere Seite der Medaille besteht darin, dass bei Fußbodenheizungen eine lange Anlaufzeit zur Beheizung besteht. Gerade bei größeren Häusern muss sehr viel Fläche beheizt werden. Das hat den Nachteil, dass viel Energie benötigt wird, bis die Fußbodenheizung komplett warm ist.

Auch muss beachtet werden, dass die Anbringung einer Fußbodenheizung relativ aufwendig ist. Vor allem bei Altbauten muss genau geprüft werden, ob sich eine Anbringung lohnt. Denn in diesem Fall müssen vorerst die alten Oberböden herausgerissen werden, um schließlich die Fußbodenheizung anzubringen. Gerade bei auftretenden Schäden oder Mängeln ist eine umfangreiche und komplexe Sanierung oder ein kompletter Austausch notwendig.

vorteil-fussbodenheizung

Für wen geeignet?

Viele Argumente sprechen für eine Fußbodenheizung, aber der Aufwand für den Einbau ist doch nicht zu unterschätzen. Somit stellt sich die Frage: für wen eignet sich die Fußbodenheizung?

Letztlich muss dazu im Einzelfall der Aufwand eines Umbaus geprüft werden. Anschließend lässt sich besser abschätzen, mit welchen Kosten zu rechnen ist. Somit muss dann jeder überlegen, ob die Vorteile einer Fußbodenheizung diesen Preis wert sind. Beachten sollte man dabei aber nicht nur die einmaligen Kosten für den Umbau. Fußbodenheizungen sind stromintensiv und verursachen somit hohe laufende Kosten.

Zusammenfassung

Eine Fußbodenheizung ist ein schönes Extra. Es sprechen viele gute Gründe für das Anbringen einer Fußbodenheizung. Die angenehme Wärme, die Umweltverträglichkeit und viele weitere Punkte machen eine Fußbodenheizung sehr beliebt.

Auf der anderen Seite ist der Energieverbrauch zu bedenken und die schwierige Wartung bzw. Reparatur.  Wer also überlegt, eine Fußbodenheizung anbringen zu lassen, sollte sich das gut überlegen und den Aufwand im Voraus genau abschätzen lassen.

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.