Einrichtungsberatung und Raumgestaltung
Random header image... Refresh for more!

Investition in ein Hauswasserwerk

(CC BY 2.0) von bioflash1 – flickr.com

Bei der Einrichtung des neuen Eigenheims stellen sich Gartenbesitzer Jahr für Jahr die Frage, ob sich ein Hauswasserwerk lohnt, um einmal finanzielle Mittel einzusparen, als auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Wann lohnt sich ein Hauswasserwerk?

Sie müssen nicht zwingend eine Großfamilie besitzen, damit sich ein Hauswasserwerk rentiert. Auch bei einem kleineren Haushalt, sollte sich über die Anschaffung Gedanken gemacht werden. Wenn Sie das Hauswasserwerk für die Gartenbewässerung, Toilettenspülung und Waschmaschine verwenden, kommen Sie auf einen ungefähren Wert von 50 Prozent, die eingespart werden können. Um die Ersparnis pro Jahr, anhand der Personen im Haushalt und Erfahrungswerten auszurechnen, können Sie auf der Website den Hauswasserwerk-Rechner verwenden. Hier Klicken – zum Hauswasserwerk-Rechner

Vorteile von einem Hauswasserwerk

Abgesehen von der Ersparnis bietet ein Hauswasserwerk den Vorteil, dass vor allem bei der Toilettenspülung und Blumenbewässerung auf Leitungswasser verzichten werden kann. Denn wenn wir ehrlich sind – ist das eine schöne Verwendung von unserem kostbaren Wasser? Zusätzlich entsteht nebenher der Vorteil, wenn das gewonnene Wasser für die Waschmaschine verwendet wird – das getrost auf Mittel gegen Kalk verzichtet werden kann. Wenn das nicht einmal ein netter Nebeneffekt ist.

Hauswasserwerk Kaufempfehlung

Was die Kaufempfehlung angelangt, gibt es selbstverständlich Geräte, die besser abschneiden und welche, die eher schlechtere Leistung bringen. Einen klaren Favorit kann man nicht nennen, da jeder individuelle Voraussetzungen besitzt. Wenn zum Beispiel das Hauswasserwerk im Gartenhaus betrieben wird, ist es ihnen gleichgültig, welche Lautstärke der Betrieb mitbringt – als wenn das Gerät im Nebenzimmer vom Partykeller arbeitet. Der Beste Tipp ist, sich auf Testportalen im Internet zu informieren, da Sie dadurch einen schnellen Überblick gewinnen.

Oktober 19, 2012   No Comments

Das dekorative Raumwunder

Mit Sicherheit kennt jeder das Problem, dass der Platz in der eigenen Wohnung oder dem Haus auf Dauer etwas eng wird. Es sammeln sich immer mehr Dinge an, die verstaut werden wollen. Deshalb ist es wichtig, die Möbel so auszuwählen, dass sie vor allem Platz und Stauraum bieten. Im Idealfall sehen sie dabei noch toll aus und verschönern den Raum.

Als dekoratives Raumwunder kann beispielsweise eine Kommode bezeichnet werden. Von außen kann man ihr nur selten ansehen, was sie alles fassen kann. Im Inneren bietet sich jede Menge Platz und es kann schon einmal passieren, dass sie zu einer richtigen Rumpelkommode wird. Das ist aber nicht schlimm, solange man alles wiederfindet, was man dort drin verstaut hat. Sie schafft Platz und sieht dabei noch toll aus. Auch auf ihrer Oberfläche kann man den Raum gut nutzen und beispielsweise noch Kisten abstellen oder Dekoartikel aufstellen.

Bei der richtigen Raumgestaltung kommt es vor allem darauf an, dass man praktisch denkt. Denn die schönsten Möbelstücke nutzen am Ende nichts, wenn sie schlicht unpraktisch sind und nichts können als gut auszusehen. Sie müssen auch einen Zweck erfüllen. Aber viele Designer denken natürlich auch an die praktische Seite, die eine Einrichtung erfüllen muss und berücksichtigen diesen Aspekt schon lange.

Immer beliebter werden also Einrichtungsgegenstände, die von außen einfach nur dekorativ und schön wirken und von innen wahre Platzwunder sind. Denn sie sind wirklich praktisch und man kann sich nicht nur an ihrem Äußeren erfreuen. Sie liefern einen echten Mehrwert, verschönen den Raum und können ordentlich was aufbewahren – So soll es sein.

August 18, 2011   No Comments