Einrichtungsberatung und Raumgestaltung
Random header image... Refresh for more!

Category — Küchenplanung

Küche – Arbeitsplatte aus Massivholz

Wer sich eine neue Küche leisten will, der wird mit 1000 Fragen konfrontiert. Wie soll das Prachtstück sein, welche Form, welche Farbe soll sie haben, welche Geräte sollen unbedingt hinein und wie sind die Preisvorstellungen. Auch das Material und die Farbe der Arbeitsplatte will genau überlegt sein. Es gibt heute Arbeitsplatten aus allen möglichen Materialien, wie zum Beispiel Granit, Glas, Kunststein, Edelstahl, Laminat und aus Massivholz.

Larry Malvin © Larry Malvin Photography

Wer sich für eine Massivholz-Arbeitsplatte entscheidet, liegt schon einmal im Trend. So eine Platte sieht gut aus und ist recht praktisch. Aber sie ist noch mehr, bringt sie doch Wärme und Gemütlichkeit in die Küche, steht für Geborgenheit und Gediegenheit. Holz ist ein Naturprodukt und hat eine positive Ausstrahlung. Deshalb ist eine Arbeitsplatte aus Massivholz die passende Raumgestaltung für naturverbundene Menschen.

Massivholz-Arbeitsplatten passen aber nicht nur in die typische Landhaus- oder Bauernküche, sie lassen sich auch wunderbar in Kombination mit Glas oder Stahl in ganz moderne Küchen einbauen. Sehr groß ist auch die Auswahl an Holzarten. Sie reicht von heimischen Hölzern wie Ahorn, Eiche, Buche und Nussbaum bis zu exotischen Hölzern wie Mahagoni, Teak, Meranti und Bangkirai. Durch die unterschiedlichen Maserungen und Verwachsungen ist jede Echtholzplatte ein Unikat.

Natürlich sind Massivholz-Arbeitsplatten nicht ganz billig und auch etwas aufwändig in der Pflege aber dafür sind sie sehr langlebig und robust und ein paar Schneidemacken machen nicht gleich die Platte kaputt. Trotzdem sollte man sorgfältig mit einer Massivholz-Arbeitsplatte umgehen . Scheuernde Mittel verträgt das Material nicht und nach der Säuberung muss die Arbeitsplatte sorgfältig trockengerieben werden, weil Feuchtigkeit extrem schadet. Besonders aufmerksam sollte man beim Bereich rund um die Spüle sein, damit nicht Wasser auf die Arbeitsplatte kommt und diese aufquillt. Auch heiße Töpfe und Pfannen verträgt das Holz nicht und es entstehen hässliche dunkle Flecke. Am besten schützt man eine Arbeitsplatte aus Massivholz mit Öl oder Lack.

Februar 13, 2013   No Comments

Küchengeräte machen die Küche aus

Die Küche ist heute in den Mittelpunkt gerückt. Hier trifft sich die Familie zum Kochen und Essen. Nicht nur funktional, sondern auch gemütlich sollte dieser Raum also sein, damit alle Familienmitglieder sich wohlfühlen und gerne hier zusammenkommen.

(CC BY 2.0) von th-dolby – flickr.com

Küchengeräte erleichtern die Arbeit
Eine Küche sollte gut ausgestattet sein. Zur Grundausstattung gehören Kühlschrank, Gefrierschrank, Spülmaschine und Ofen mit einer Dunstabzugshaube. Auch eine Mikrowelle darf nicht fehlen, können doch hier schnell Speisen erwärmt werden. Wer gerne kocht, braucht Herdplatten und vielleicht auch ein Multifunktionsgerät wie den Thermomix. Es gibt viele weitere Küchenhelfer, die dem Hobbykoch Arbeit abnehmen können. Rührgeräte, Brotbackautomat und Waffeleisen sind einige davon. Natürlich sollten in keiner Küche eine Kaffeemaschine, ein Wasserkocher und ein Toaster fehlen.

Stauraum und Arbeitsflächen
Eine Küche sollte über ausreichend Stauraum verfügen. Viele Dinge wie Töpfe, Pfannen, Geschirr, Besteck und weitere Küchenhelfer müssen untergebracht werden. Auch Vorräte brauchen Platz. Hat man eine Reihe von haltbaren Lebensmitteln zusammen und ist der Gefrierschrank gut gefüllt, kann jederzeit gekocht und gebacken werden. Eingekauft werden müssen dann nur einige frische Lebensmittel. Das spart auch Zeit.
Spaß macht das Kochen nur, wenn genügend Arbeitsflächen vorhanden sind. Denn dann hat man Platz zum Werkeln und kann auch mal für Gäste ein Menü kochen.

Die Küche als Wohnraum
Da die Küche heute in den Mittelpunkt gerückt ist, muss diese auch wohnlich gestaltet werden. Gemütlichkeit entsteht durch ausgesuchte Dekorationen. Schöne Küchenschränke, ein pflegeleichter Fußbodenbelag und luftige Gardinen verleihen dem Raum Atmosphäre. Weitere Dekorationselemente können Kräutertöpfe auf dem Fensterbrett sein oder ein schön arrangierter Obstkorb auf der Arbeitsplatte. Ein ausreichend großer Esstisch mit gemütlichen Stühlen ist der Mittelpunkt der Küche. Hier kommt die Familie zusammen. Nicht nur zum Essen, manchmal machen auch die Kinder die Hausaufgaben hier oder nutzen den Tisch zum Basteln, während die Eltern bei der Küchenarbeit sind und die Kinder gut im Blick haben.

Oktober 16, 2012   No Comments

Küchenausstattung planen

Küchenausstattung planen

Wer daran denkt, eine neue Wohnung oder auch ein Haus zu beziehen, oder wer seiner ausgedienten Kücheneinrichtung überdrüssig geworden ist und diese nun durch eine neue Küche ersetzen möchte, wird sich vielen Möglichkeiten ausgesetzt sehen. Erst einmal müssen die eigenen Gegebenheiten überprüft werden, um dann ganz nach Geschmack und nach Inhalt des Geldbeutels über die neue Küchenausstattung entscheiden zu können. Es lohnt sich immer, sich die Zeit zu nehmen, um in Ruhe in Möbelhäuser, oder noch besser in ein Küchen Fachgeschäft zu gehen und sich dort von der riesigen Auswahl ein Bild zu verschaffen. Wenn die Vorstellungen schon konkreter sind, wendet man sich in einem Küchen Geschäft an einen Fachverkäufer, der darauf geschult ist, Einbauküchen planen zu helfen. Er wird sich mit dem Kunden unterhalten, um mehr über seine Wünsche und über seine räumlichen Möglichkeiten zu erfahren. Der Verkäufer wird dem Interessenten zur Seite stehen, wenn es darum geht, sich über die Gestaltung der neuen Küche im Klaren zu werden, sich zum Beispiel zwischen den vielen Farben der Küchenfronten zu entscheiden, oder Überlegungen darüber zu treffen, ob es geschlossene Küchenfächer oder eher offene Regale sein sollen, ob Esstisch und passende Stühle mit dazu gehören sollen oder vielleicht ein eingebauter Tresen mit dazugehörigen Barhockern.
Wichtig ist auch die Auswahl der Geräte, wie Backofen, Herd und Geschirrspüler. Auch in dieser Frage wird man in einem Küchen Fachgeschäft gut beraten. Es ist durchaus von Vorteil, auf einen erfahrenen Fachmann zu vertrauen, der mit seinem Wissen bestens auf die individuellen Wünsche eines Kunden eingehen kann. Der Planung von Einbauküchen und der eigenen Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, so dass es für jeden Küchenkäufer möglich sein wird, sich in seiner neuen Einbauküche wohl zu fühlen und um dort für sich, für die Familie und auch für Gäste das Essen zubereiten zu können.

Oktober 23, 2011   1 Comment