Einrichtungsberatung und Raumgestaltung
Random header image... Refresh for more!

Chill out Beleuchtung

Licht ist Leben. Doch ebenso wie Lärm schlimmstenfalls krank machen kann, kommt es auch beim Licht auf die richtige Dosis an.
Das Sonnenlicht stellt eine Ausnahme dar, künstliches Licht wird indes eher als angenehm empfunden, wenn es ein wenig gedämpfter ist. Lässt es sich schon im Arbeitsalltag oft nicht vermeiden, stundenlang unangenehmer Neonbeleuchtung ausgesetzt zu sein, so ist es doppelt wichtig, die eigenen vier Wände ins richtige Licht zu tauchen.

(CC BY 2.0) by juanpol – flickr.com

Wer nicht zu den fröhlichen Frühaufstehern gehört, der benötigt nach dem Klingeln des Weckers eine Phase, in der er langsam in die Gänge kommen kann. Entsprechend sollten Schlafzimmer, Bad und Essbereich auch sparsamer beleuchtet werden können. Das Gefühl von Flutlicht am frühen Morgen sorgt bei so manchem Morgenmuffel für schlechte Laune.
es ist also nicht der falsche Fuß, sondern das falsche Licht.

Beleuchtung ist so wichtig wie die Einrichtung

Während sich viele Menschen für die Auswahl neuer Möbel sehr viel Zeit zum Auswählen und Vergleichen nehmen, wird die Beleuchtung oft noch zweitrangig behandelt. Doch gibt es von der Deckenleuchte bis hin zur Stehlampe ein breites Angebot, das jeden Geschmack und alle Einrichtungsstile berücksichtigt. Denn auch die Auswahl der Leuchten-Art macht einen Unterschied und kann einem Raum den letzten Schliff geben.
Eine Lavalampe ist auf dem Nachttisch eine angenehme Alternative für abendliche Kuschelstunden und das frühe Aufstehen am Morgen, sorgt aber auch im Wohnzimmer für eine romantische Atmosphäre. Hier kann aber auch eine Lichterkette zum Einsatz kommen; dekorativ um eine Palme geschlungen wirkt es nicht nur zur Weihnachtszeit als toller Blickfang.

Zeitgemäße Leuchtmittel

Die altbekannte Glühbirne verschwindet derzeit aus dem Handel. Entsprechend gehört die Zukunft der Halogen – und LED – Technik. Moderne LEDs sind dabei das effizienteste Leuchtmittel, da es mit einem Bruchteil des Energieverbrauchs einer gewöhnlichen Glühlampe auskommt, sich beim Betrieb nicht erhitzt und viele tausend Stunden verschleißfrei funktioniert. es ist jedoch ratsam, hier auf die Lichtfarbe zu achten: Erst unter einem Wert von 3300 K wird Licht als warm empfunden.
Halogenlampen benötigen deutlich mehr Strom, die Lichtfarbe ist jedoch meist angenehm. Zudem lassen sie sich wie eine normale Glühbirne dimmen.

Mehr lesen:

0 comments

There are no comments yet...

Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment