Einrichtungsberatung und Raumgestaltung
Random header image... Refresh for more!

Der Garten als Quelle der Erholung und Gesundheit

CC (BY 2.0) by Dicemanic via flickr.com

Ein Garten ist in der heutigen Zeit, die oftmals von Stress und Hektik geprägt ist, ein Ort, an dem sich eine Abwechslung vom Alltag bietet. Gartenbesitzer stehen aber auch vor der Herausforderung, diesen möglichst angenehm und praktisch zu gestalten. Für die meisten Menschen ist das Sinnbild des Gartens eine grüne Oase, die sich durch einen gepflegten Rasen, Bäume und blühende Pflanzen darstellt. Dekorationen sowie Gartenmöbel vervollständigen das Bild. So eine Garteneinrichtung gelingt mit etwas Planung und entsprechenden Kenntnissen.
Doch werden Teile des Gartens auch gern für die Bepflanzung mit Kräutern und Gemüse genutzt. Denn der Eigenanbau steht für frische und insektizidfreie Naturprodukte. Selbstverständlich spielt die Größe des Gartens eine Rolle bei der Gestaltung und Nutzung. Jedoch können ebenso auf kleinerem Raum Beete angelegt werden, die sich wirkungsvoll ins Gartenbild einfügen.

Pflanzen für Gesundheit und Wohlbefinden

Schon lange sind Heilpflanzen wieder ein gefragtes Mittel, wenn es um die Heilung von Krankheiten oder Linderung von Beschwerden mit natürlichen Präparaten geht. Denn nichts ist natürlicher als das, was die Natur selbst bereitstellt. Die Verwendung solcher Pflanzen kann auch in der Geschichte der Menschheit weit zurückverfolgt werden. Sehr bekannte Vertreter dieser Art sind z. B. Salbei und Kamille.
Bei www.docjones.de gibt es eine ausführliche Übersicht dieser Pflanzen. Durch entsprechende Abbildungen und Beschreibungen über Wirksamkeit, Verwendung und Anbau werden umfangreiche Informationen bereitgestellt. Mit diesem Wissen lässt sich der eigene Garten gut zum Anpflanzen von Heilpflanzen verwenden. Damit sind für gesundheitliche Beeinträchtigungen jederzeit pflanzliche Helfer verfügbar. Ein großer Teil dieser Pflanzen hat zudem durch attraktiven Wuchs, Blätter und Blüten eine dekorative Wirkung.

Wissenswertes

Die besonderen Wirkstoffe befinden sich in verschiedenen Pflanzenteilen. Das können, je nach Pflanze, Samen, Blätter, Blüten, Früchte oder die Wurzeln sein. Ebenso unterschiedlich sind die Verwendungsweisen, z. B. als Tee oder in Form von Rohverzehr. Beachtet werden muss, dass auch pflanzliche Heilmittel Nebenwirkungen verursachen können. Informationen darüber gibt es bei Ärzten oder Apothekern und ebenfalls bei www.docjones.de.

Mehr lesen:

0 comments

There are no comments yet...

Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment